A horse called Susan

"Meinst du nicht wir haben langsam genug Ponys ?" fragte Mark "Ponyfohlen verkaufen sich gut" sagte Lena "und ich möchte die Stuten nicht jedes Jahr decken lassen. Und Platz haben wir genug, wenn Jochen seine Kaltblüter umsiedelt"
"Ja man muss aber nicht jede Box oder Koppel gleich wieder füllen" sagte Mark "ich mach mir nur Sorgen ob wir uns nicht übernehmen"
"Lass das mal meine Sorge sein" sagte Lena "Du wolltest die Verantwortung doch nicht"
Mark zuckte mit den Schultern "Ich werde Merida mal draufsetzen" sagte er "mal sehen wie sie sich reiten lässt"
"Mach das" sagte Lena "Wirst sehen sie ist ein gutes Pony"

Mark machte sich auf die Suche nach Merida, er fand sie auch bei ihrem Wallach Lucky Charm "Sag mal hast du Lust Siriol zu reiten?" fragte er
"Natürlich" erwiderte Merida, stolz das Mark ihr zutraute die neue Ponystute zu reiten.
Mark musste eine Weile auf Merida warten, so lange kann es nicht dauern ein pony aus der Paddockbox zu holen, dachte er, aber als Merida mit dem Pony kam, konnte er sehen womit sie soviel Zeit verbracht hat. sie hat die Stute eingeflochten und Muster auf ihre Kruppe gemacht.
"Das hätte jetzt nciht sein müssen" sagte Mark "wir gehen nicht auf ein turnier, nur zum Fotoplatz. Nimm dir einen Hut mit, wir wissen nciht wie sie sich reiten lässt und ob überhaupt"

Merida griff nach einem der Westernhüte und folgte Mark zum Fotoplatz. Sie stieg auf und lies Siriol in allen drei Gangarten laufen. Die Stute hatte Temperament , folgte aber brav Merida's Anweisungen. Mark war zurieden, sie schien ein gutes reitpferd zu sein, mit dem reitschüler sicher viel spass haben würden.

Plötzlich hörte Mark ein ihm bekanntes Gerräusch hinter ihm und Siriol scheute. Er wollte sihc umdrehen wusste aber, das er besser ei auge auf Merida und dem pony behielt. aber Merida war sattelfest und verlor nur einen steigbügel

Nachdem Merida das Pony erfolgreich beruhigt hat, winkte er sie zu sich "Hast du gut gemacht" lobte er Merida "sie hat sich nur vor dem Gerräusch der TARDIS erschrocken"
Merida freute sich über das Lob "Danke" sagte sie "Was will der Doctor hier?"

"Weiss ich nicht" sagte Mark "aber tu mir einen Gefallen und sag Jacob Bescheid. Beil dich bevor der Doctor wieder abhaut"
Merida wäre zwar gerne dageblieben, aber gehorchte Mark lieber. Sie trieb Siriol an, Mark hatte gesagt sie soll sich beeilen also hatte sie ne Ausrede schnell zu gallopieren

Sie brachte Siriol zu einem abrupten Stop als sie Jacob sah "Du sollst schnell zu Mark zum Fotoplatz kommen" rief sie ihm zu
"OK" sagte Jacob "aber sieh zu daß du dein pony gut trocken reitest und versorgst"
Merida seufzte war nichts mit zurückreitern dachte sie aber Jacob hat recht, die Ponystute hatte genug getan

Am Fotoplatz kam der Doctor mit nem Pony aus der TARDIS. "Das ist Susan" sagte der Docotr "Und er möchte, daß seinenentscheidungen respektiert werden"
"Aha" sagte Mark "soll ich ihn jetzt hier frei rumlaufen lassen?"

Mark ging auf den Doctor mit dem Pony zu "Nein das nicht, nur wegen dem Namen" sagte der Doctor "Wollte fragen ob ihr euch um Susan kümmern könnt"
Marks erster Gedanke war, das Anliegen abzulehnen, aber er wollte selber etwas vom Doctor also antwortete er "Wenn du mir bzw. Jacob im Gegenzug hilfst"
"Wobei?" fragte der Doctor
"Sein Gedächtnis aufzufrischen, vielleicht erzählen was passiert ist, bevor du ihn hier mit Hank abgesetzt hast"
"Sorry ich kenne weder einen Jacob noch ienen Hank, das ist eine TARDIS kein Taxi" sagte der Doctor
"Du hast Jacob als fünfzehnjährigen Jungen hier angeschleppt und wieder abgeholt" sagte Mark "Dann bist du mit ihm als erwachsenen Mann bei Catalina aufgetucht, hast ihn wieder mitgenommen und vorher hast du ihn hier abgesetzt mit nem Pferd namens Hank undohne Gedächtnis"
Der Doctor schüttelte den Kopf "Davon weiss ich leider noch ncihts" sagte er "Muss in meiner Zukunft passieren"
"Hmm, kannst du dir Jacob webigstends ansehen?" fragte Mark "Ob du vieleicht seinem Gedächtnis wieder auf die Sprünge helfen kannst ?"
"Gibt es dafür nicht Ärzte?" fragte der Doctor. "Ich mein für mihc ist das alles in der zukunft und ich möchte nicht..."
"Sicher, nur die können ihm nicht helfen" sagte Mark "Haben wir schon alles versucht. Wie gesagt du hilfst mir mit Jacob und ich kümmer mich um dein Pony"
"Ich kann nihcts versprechen" sagte der Doctor "Ich weiss ja nicht was passiert ist und ob es nicht gute gründe für sienen Gedächtnisverlust gibt"
"Was für einen guten Grund kann es geben siene Frau und Tochter zu vergessen?" fragte Mark
"Gefahr , Schmerzen psychisch und physisch" sagte der Doctor "Aber ich werde ihn mir anschauen. Mehr kann ich ncht versprechen"
"OK" sagte Mark

In dem Moment kam Jacob "Merida sagt ich soll zu dir kommen, schien es sehr eilig zu haben" sagte er
"Ja" sagte Mark "Kommt dir dieser Typ oder das Gebilde hinter uns bekannt vor ?"
Jacob schüttelte den Kopf "sieht aus wie ne alte Policebox, hab ich im Fernsehen gesehen. Und diesen Mann hab ich nie gesehen"
"Das ist der Doctor mit dem du in dieser Policebox unterwegs warst" sagte Mark "soll innen drin grösser sein als aussen"
"Wird es wohl, wenn wir da zu zweit drin unterwegs waren" sagte Jacob
"Ich bin der Doctor, so werde ich jedenfalls immer genannt" sagte der Doctor "Mark sagt du hast dein Gedächtnis verloren und ich soll versuchen dir zu helfen"
Jacob nickte , aber ob der Typ ihm helfen konnte ? Er hatte schon so viele Experiemente hinter sich . Andererseits geschadet hat ihm keines der Experimente und wer weiss ? Es war schon einges wert sich zumindest wieder an Lucie und Emma zu erinnern

Jacob stimmte zu sich helfen zu lassen und der Doctor bat ihn, ihm zu folgen. Mark wollte auch mitkommen, aber der Doctor meinte, daß er sich um Susan kümmern sollte. Also blieb Mark mit Susdan draussen und Jacob folgrte den Doctor in die TARDIS

Jacob und der docotr verbrachten eine ganze Weilein der TARDIS. Mark wurde langweilig, er schwang sich auf Susan's Rücken und schaute wie der Walach auf siene hilfen reagierte. Susan lief bereitwilig dahin wo er hinwollte, offensichtlich gehörte es ncht zu susan's Lebensentscheidungen zu tun was er wollte

Nach einer gefühlten Ewigkeit kamen Jacob und der Docotr aus der TARDIS raus und Mark stieg von Susan ab. "Und konnte der Doctor dir helfen?" fragte Mark
"Wie man es nimmt" antwortete Jacob der sehr niedergeschlagen wirkte. Was wsar los ? Hatte der Docotr festgestellt, das sein Gedächtnis entgültig kaputt war ? Oder daß er sich nicht erinnern durfte ?
"Ich kann sein Gedächtnis nicht reperieren" sagte der Doctor "Weil mit seinem Gedächtnis eigentlich alles in Ordnung ist"
"Wie aber er kann sich doch wirklich ncht an Lucie und emma erinnern?" fragte Mark
"Weil er diese Personen nicht kennt. Er ist nicht Jacob, jedenfalls nicht der Original-Jacob er ist eine Kopie, ein Klon mit der Bezeichnung JK3714"
"Was, wie das versteh ich jetzt nicht" sagte Mark verwirrt, ihm kam das Schaf Dolly in den Sinn , aber wer klonte Menschen ?
"In der Zukunft sind Menschen, die noch zu körperlicher arbeit in der Lage sind, Mangelware"s agte der Docotr "ausserdem sind Klone billig und leicht zu ersetzen. klone haben keine Rechte. sie werden auch ncht als Menschen angesehen"
"Aber er ist eindeutig ein Mensch" sagte Mark "mit menschlichen Emotionen und so, wie kann man sagen er wär kein Mensch ?"
"Die Gesellschaft der Zukunft sieht das anders. " sagte der Doctor "Jedenfalls weiss ich nicht wie und warum er hier aufgetaucht ist, Zeitreisen sind eigentlich in seiner Zeit auch noch ncht bekannt"
"Was ist mit dem Original Jacob?" fragte Mark
"Der wird entweder ein reicher Mann sein oder ein Gefangener, vielleicht auch tot, je nachdem ob dieser klon legal oder illegal hergestellt wurde" sagte der Doctor "Er wird es nicht wissen, obwohl ich ncht sagen kann, welche Informatinen oder anweisungen auf sieem Chip gespeichert sind"
"Chip?" fragte Mark "Was für einen Chip ? Kann mir ncht vorstellen das Jacob sich hat freiwillig klonen lassen"
"Jeder Klon hat einen Chip, der stellt sicher, daß er seinem Eigentümer jederzeit gehorcht , unterdrückt unerwüschte Emotionen, speichert bestimmte Erinnerungen, die eventuell an einen ersatzklon weiter gegeben werden können"
"Und was ist mit seinem Chip?" fragte Mark
"Inaktiv" sagte der Doctor "Was bedeutet, das er vermutlich ganz neu ist und auf dem Weg war seinem eigentümer das erste Mal zu begenen. Der Eigentümer identifiziert sich mit seinem DNA-code und einem Passwort , beides kann ich nicht knacken und ich weiss auch nciht ob ich es sollte"
"Warum nicht ?" fragte Mark
"Ich möchte ncht sein Eigentümer sein" sagte der Doctor "oder möchtest du ? aussedem weiss ich nicht was für Anweisungen einprogammiert worden sind, womöglich seinen Eigentümer zu töten, oder Massenmord zu begehen, kann auch ganz harmlos sein, aber man weiss es nicht"
Mark schüttelte den kopf, was sollte er machen ? "Danke jedenfalls" sagte er zum Doctor
"Keine Ursache" sagte der Doctor "tut mir leid nciht besser helfen zu können. Ich werd jedenfalls einen Memoryworm brauchen"

Der Doctor verschwand wieder in seine TARDIS . Jacob kam auf Mark zu. Er konnte nichts sagen , ihm liefen die Tränen über das Gesicht. Mark wollte ihn trösten auch wenn er ncht wusste, wie er ihm helfen konnte, aber er nahm Jacob erstmal in den Arm und lies ihn sich an seiner Schulter ausheulen

Der Doctor verschwand mit seiner TARDIS wieder und Jacob beruhigte sich langsam, so daß er wieder reden konnte. sie nahme susan zwischen sich und gigen langsam richtung Ranch
"Ws soll ich jetzt machen?" fragte Jacob "Und wer bin ich ? Hab ich überhaupt ein recht zu ecxistieren ? Was soll ich Lucie und emma sagen ? Was soll ich Elias sagen?"
"Elias bekommt nen Herzinfarkt" sagte Mark leise "du hast auf jeden Fall eine Existenzberechtigung. Ist auch nciht diene Schuld und in meinen Augen bist du ein Mensch und keine Nummer"
"aber ich bin auch ncht Jacob" sagte Jacob "Sondern nur ein klon von ihm, eine billige Kopie"
"billig ganz sicher nicht" sagte Mark "ich kann dieh Kieran nennen, wie am Anfang, hab mich eben geirrt, als ich dich als Jacob identifiziert hab. die klon-Geschichte glaubt eh niemand"
"Was ist, wenn mein chip aktiviert wird und ich die Ranch in die Luft jage oder..." sagte Jacob / Kieran
"Wird schon nicht passieren" sagte Mark "niemand kennt das Passwort oder hat die entsprechende DNA den Chip zu aktivieren".

"Ach nee" sagte Lena als sie Mark und kieran mit dem Pony sah "Hast du nicht gesagt wir haben kein platz oder geld für mehr Ponies ? Hat der überhaupt Papiere ?"
"Susan ist ein Wallach" sagte Mark "Und enn Papiere hat er nicht. Der Doctor hat mich gebeten mich um ihn zu kümmern"
"Und wenn der Doctor dich fragt ist das kein Problem?" fragte Lena
"Er hat im Gegenzug Jacob bzw. Kieran geholfen" sagte Mark "sieht aus, als hätte ich am Anfang recht gehabt mit Kieran, er sieht Jacob nur verdammt ähnlich"
"Woher weisst du das?" fragte Lena "Oder der Doctor?"
"Der Doctor hat mehr Möglichkeiten Erinnerungen zu reaktivieren als die Mediziner hier" sagte Mark "Naja viel hat er auch ncht geschafft, aber wir wissen jetzt das Kieran sein richtiger name sit"
"Hmmm was sagt Elias dazu?" fragte Lena "Erst verschwindet sein Sohn, dann kommt er wieder und jetzt ist er gar nicht sein Sohn und die DNA hat auch gepassst?"
"Zufall" sagte Mark "aber irgnedwie müssen wir das Elias sehr schonend beibrigen. Vermutlich ne Sache von Kieran"
Lena schaute Mark zweifelnd an "Du sagst mir nicht ganz die Wahrheit" sagte sei "Warum nicht ?"
Die Frau kennt mich ienfach zu gut dachte Mark und erzählte Lena die ganze Geschichte "Hab Kieran versprochen nichts zu sagen"
"Arme Lucie und Emma, wo Jacob jetzt ist, ob er noch lebt ?" fragte Lena "Und Kieran kann einem auch leid tun. Warum ist Jacob nur einfach abgehauen ? Wenn dieser John nur sein dämliches Maul gehalten hätte"
"Ich hoffe das Jacob boch am Leben ist und wieder auftaucht" sagte Mark.